Startseite
  Über...
  Archiv
  Inhaltsverzeichnis
  Mangaliste
  Meine Bücher
  Presse Galerie
  Reisebericht Japan
  Shop
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Bisafans
   Stralsund-intern





http://myblog.de/jakubick

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein kleiner Garten Daheim Teil 2 - Tomaten

Dieses Jahr habe ich mal 3 verschiedene Tomatensorten angepflanzt, doch leider spielte das Wetter dieses Jahr nicht ganz so gut mit wie sonst. Und somit dauerte es vom Samen bis zur fertigen Tomate etwas länger.

In diesem kleinen Gewächshaus für die Fensterbank züchte ich immer die Samen zu kleinen Pflanzen heran. Wer sich so etwas nicht anschaffen möchte bzw. den Platz nicht hat, kann auch einfach über seinen Topf mit den eingepflanzten Samen Frischhaltefolie ziehen.

Sobald die Pflänzchen groß genug sind und draußen überleben können stelle ich sie in dieses „kleine“ Gewächshaus für den Balkon. Die Maße sind 150cm x 100cm x 50cm. Hier muss man Tagsüber nur für Frischluft sorgen und ab und zu den Reißverschluss öffnen. Das Bewässern darf man aber auch nicht vergessen. Tomaten trinken sehr, sehr viel Wasser. Man darf die Tomaten nicht von oben gießen, sondern man darf immer nur das Wasser in die Untertopfschale geben.

05.06.11 Die Tomaten wachsen auch sehr schnell. Man muss darauf achten, dass man die Triebe zwischen den Ästen immer sofort abschneidet, sonst hat man nachher einen wild wachsenden Busch der nicht mehr genug Kraft für die Tomaten hat. Weiterhin dürfen die Tomaten nicht direkt in der Sonne stehen, sonst verbrennen sie. Aus diesem Grund habe ich ein Tuch vor die Sonnenseite gehangen.

10.07.11 Nun fangen schon an die ersten grünen Tomaten zu wachsen, in diesem Stadium trinken die Tomaten sogar noch mehr Wasser (ich gieße jeden 2-3 Tag fast 4 Liter).

10.07.11 „Black Krim“ Tomate im rohen Zustand

05.08.11 Die „Black Krim“ Tomate wird im reifen Zustand dunkelrot bis Lila-schwarz und schmeckt süßlich

10.07.11 „Cherry Tomaten“ im Rohzustand

19.08.11 „Cherry Tomaten“ im reifen Zustand

10.07.11 „Rispen Tomaten“ im Rohzustand

16.08.11 fast Reife „Rispen Tomaten“

Nun habe ich viele verschiedene Tomaten für meine Bentobox^^ Ebenfalls aus dem Eigenanbau: Mitsuba

21.8.11 13:19


Do it yourself Hashioki / Stäbchenbänke

Heute wollte ich euch mal zeigen, was ich die Woche so nach der Arbeit getrieben habe^^ Und zwar habe ich aus demselben Material wie hier Hashioki gebaut. Da man einfach nur einen Block Modelliermasse vor sich hat, kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen. Bei mir entstanden diese schönen Stäbchenbänke:

Der Klassiker unter den Stäbchenbänken und ganz einfach zu modellieren, einfach einen Streifen formen, leicht biegen (am besten um den Finger biegen) und einen kleineren Streifen drunter legen. Bemalen, lackieren und fertig^^

Hier habe ich einfach 2 Quadrate etwas gebogen und mit Tinte bespritzt und lackiert. Eignet sich auch super als Stäbchenablage^^

Hihi, nun habe ich 4 Auberginen gebastelt, man kann aber auch Rettich, Karotten oder andere Gemüsesorten formen, je nachdem was einem gefällt oder am besten schmeckt.

2 Miffy Hashioki, sehen zwar ein bisschen zerknautscht aus, aber ich find sie trotzdem süß^^

Jetzt schon einer meiner Lieblinge^^ Diese 2 süßen Pandastäbchenbänke. Der Panda liegt faul rum und auf den Rücken kommen dann die Stäbchen.

Die einfachste Variante zum selber bauen sind diese schönen Blumen, die ich einfach nur mit Gemüsecutter ausgestochen habe und wie unten beschrieben geformt habe.

Nochmals Blumen Hashiokis, und wie ich diese gebastelt habe könnt Ihr nun unten sehen^^ Viel Spaß beim nachmachen

Zuerst habe ich die Modelliermasse ausgerollt (nicht dicker als 3-4mm) und mit meinen Gemüsecuttern ausgestochen.

Im Anschluss habe ich die Ränder etwas geglättet und die Blütenblätter mit den Fingern platt gedrückt (naja etwas angedrückt wie Ihr gut auf dem Bild seht)

Um die Rundung hinzubekommen habe ich die Blume auf meiner Fingerbeuge gerundet. Dreht hierzu die Blume auf eurer Beuge und drückt die Blüten an den Finger ran.

Zum Schluss habe ich noch Blütenblätter ausgeschnitten (am besten keine 2 einzelnen ausschneiden, sondern ein Zusammenhängendes, sodass man die Blüte auf das Verbindungsstück setzten kann) und die Blume oben drauf gedrückt und trocknen lassen. Wenn dies passiert ist könnt ihr die Blume nach euren Vorstellungen anmalen^^

Do it yourself:

Anhänger - Just Japan aus Fimo, Knema ... Modelliermasse

Bentobänder

Bentotasche - 1. Henkel, Innenfutter, Reißverschluss

Bentotasche - 2. Kordelzug, blau

Kokeshi Dolls

Stäbchentasche - Erdbeertasche mit Kordel

17.8.11 19:37


Bentobox gebratene Udonnudeln

Da heute wieder ein langer Arbeitstag war, habe ich mir ein Bento zum Mittag zubereitet. Dazu habe ich den neuen Melonenramune gekostet, und ich bin begeistert ^^ Sehr sehr köstlich

Im Bento selbst war dann folgendes enthalten: Unten: gebratene Udonnudeln mit Paprika, Möhre, Petersilie & Sojasoße; Oben: 4 gefüllte Teigtaschen (Fleisch und Gemüse), Wassermelonenstücke & Schoko-Keks-Baumstumpfe^^

Die Baumstumpfe hatte ich mir vor kurzem in diesem Shop bestellt, und finde das es mal eine Ideenreiche Abwechslung zu normalen keksen oder Tafelschokoladen ist^^

KIKORI NO KIRIKABU Mini Stump Cookies: Die Verpackung, die jeweils noch 2 mal separat verpackt ist.

Hier könnt Ihr ganz gut die einzelnen Baumstumpfe erkennen^^

Ein Keks der von einer Schokowurzel überzogen ist *mjam*

16.8.11 18:50


Bentobox Lachs, Tofutaschen & Cupcakes

Freitag ist Fischtag, deswegen gab es gestern auch dieses leckere Lachsbento *yammy*

Oben habe ich gekochten Reis und einen gebratenen Lachs, und in der Unteren Dose gab es ebenfalls Reis mit rohen Lachsgesichtern und gefüllten Tofutaschen. Als Dessert gab es dann einen leckeren Matcha-Cupcake^^

Zutaten für den Basisteig: 2 Tassen Mehl, ½ Tasse Zucker, ½ Tasse Milch, 1TL Backpulver, ½ TL Salz, 1 Ei, 3 EL Öl, 8 Muffinförmchen, Ggf. Lebensmittelfarben, Kakao oder andere Geschmacksrichtungen/Füllungen

Alle Zutaten mixen, bis Ihr einen geschmeidigen Teig erhaltet. In meinem Beispiel habe ich den Teig in Schüsseln aufgeteilt und mit verschiedenen Geschmacksrichtungen versehen: Matcha, Marronencreme & Erdbeeren.  Füllt nun die Förmchen ¾ voll und backt diese dann bei  175°C etwa 20 Minuten.

Nach dem Backen die „Muffins“ abbkühlen lassen.

Jetzt werden aus "Muffins" -> "Cupcakes" gemacht, hierzu könnt Ihr entweder Schlagsahne, Schlagcreme, Buttercreme oder Icing verwenden. Verziert nun alles nach eurem Geschmack, und hier gilt je mehr desto besser ;-)

In meinem Beispiel habe ich Schlagcreme mit Matcha oder Kakao vermischt. Mit Erdbeeren oder Schokolade geschmückt

Für ein Icing braucht ihr 25g kalte Butter, 200g Puderzucker, 1 TL Vanillezucker, 50ml Wasser, 1EL Mehl.

Alles gut verrühren und ggf. mit Farben oder Geschmack vermischen und über die gebackenen Muffins geben.

Weiterhin gab es ein Update im Post Bentoboxen

13.8.11 13:27


Best Blog of July

Dieses Mal geht ein großes Dankeschön an meine lieben Leser, die meinen Blog zum „Best Blog of July“ gewählt haben. Mit 43.19% der Stimmen ging der Sieg an „Manja´s Blog“. Ich bin über Glücklich über die Treue meiner vielen Leser und bedanke mich recht herzlich für die Rege Teilnahme an der Umfrage :-)

Als Preis habe ich ein Paket mit 3 süßen Geisha-Tassen bekommen (Nanu Nana). Also nochmals vielen herzlichen Dank, dafür das ihr für meinen Blog gestimmt hat. Es freut mich riesig das euch mein Blog so sehr gefällt. Das ermuntert mich natürlich fleißig weiter zu machen^^

Hier das Votingergebnis:

13.8.11 13:47


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung